Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:

Informationen zum Fischereischein


Jugendliche - Jugendfischereischein

Wer das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, erhält ausnahmslos - auch nach Bestehen der Fischerprüfung - den Jugendfischereischein. Auch nach Vollendung des 14. Lebensjahres wird für die Zeit bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres grundsätzlich der Jugendfischereischein erteilt. Nur wenn der Jugendliche (zwischen 14 und 18 Jahren) bereits erfolgreich an der Fischerprüfung teilgenommen hat, bekommt er i.d.R. den Fischereischein auf Lebenszeit ausgestellt.

Der Jugendfischereischein berechtigt ausschließlich zum Fischfang in verantwortlicher Begleitung. "Verantwortliche Begleitung" bedeutet vor allem, dass die volljährige Person die Einhaltung des Tierschutzrechts sicherzustellen hat. So darf z.B. gemäß § 4 Absatz 1 Satz 3 des Tierschutzgesetzes ein Wirbeltier nur durch Personen getötet werden, welche die hierzu notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten besitzen.

Kosten

Alter bei Erteilung Verwaltungsgebühr Fischereiabgabe Gesamtkosten
10 Jahre 5,- € 10,- € 15,- €
11 Jahre 5,- € 10,- € 15,- €
12 Jahre 5,- € 10,- € 15,- €
13 Jahre 5,- € 10,- € 15,- €
14 Jahre 5,- € 10,- € 15,- €
15 Jahre 5,- € 7,50 € 12,50 €
16 Jahre 5,- € 5,- € 10,- €
17 Jahre 5,- € 2,50 € 7,50 €


Erwachsene - Fischereischein auf Lebenszeit

Zwingende Voraussetzung für die Erteilung eines Fischereischeins auf Lebenszeit ist eine bestandene Fischerprüfung. Zudem dürfen keine Tatsachen vorliegen, die die Annahme rechtfertigen würden, dass der Antragsteller zur ordnungsgemäßen Ausübung des Fischfangs ungeeignet ist. Den Eignungsmangel kann insbesondere eine rechtskräftige Verurteilung wegen einer einschlägigen Straftat aufzeigen. Dazu gehören vor allem Fischwilderei und -diebstahl, aber auch Delikte in den Bereichen Jagdwesen, Natur-, Tierschutz, Gewalt gegen Menschen sowie die rechtskräftige Entscheidung in einer einschlägigen Bußgeldsache. Hier hat die Erteilungsbehörde grundsätzlich die Möglichkeit die Person um die Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses nach § 30 des Bundeszentralregistergesetzes zu bitten - kann dies aber ggf. auch selbst einholen (§ 31 Bundeszentralregistergesetz).

Bei Vorliegen der Voraussetzungen kann der Antragsteller wählen, ob er die Fischereiabgabe für die gesamte Lebenszeit (durch Einmalzahlung) oder für fünf Jahre bezahlen möchte. Abhängig davon ist der Fischereischein auf Lebenszeit, d.h. tatsächlich bis zum Tod, bzw. für fünf aufeinander folgende Jahre gültig.

Kosten

1. Alternative (5 Jahre)
Verwaltungsgebühr Fischereiabgabe Gesamtkosten
bei Erstaustellung 35,- € 40,- € 75,- €
bei Verlängerung (nach 5 Jahren) 5,- € 40,- € 45,- €
nach weiteren 5 Jahren 5,- € 40,- € 45,- €
usw. 5,- € 40,- € 45,- €
2. Alternative (Einmalzahlung)
Verwaltungsgebühr Fischereiabgabe Gesamtkosten
14 - 22 Jahre 35,- € 300,- € 335,- €
23 - 27 Jahre 35,- € 288,- € 323,- €
28 - 32 Jahre 35,- € 256,- € 291,- €
33 - 37 Jahre 35,- € 224,- € 259,- €
38 - 42 Jahre 35,- € 192,- € 227,- €
43 - 47 Jahre 35,- € 160,- € 195,- €
48 - 52 Jahre 35,- € 128,- € 163,- €
53 - 57 Jahre 35,- € 96,- € 131,- €
58 - 62 Jahre 35,- € 64,- € 99,- €
63 - 67 Jahre 35,- € 32,- € 67,- €
ab 68 Jahren 35,- € entfällt 35,- €


Jahresfischereischein
Der Jahresfischereischein kann volljährigen Personen, die in Deutschland keinen Wohnsitz haben und das Bestehen der Fischerprüfung oder einer gleichgestellten Prüfung nicht nachweisen können, erteilt werden.

Wenn Sie weitergehende Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:


Helmut Lutz
E-Mail: helmut.lutz@vgem-burgsinn.bayern.de
Telefon: 09356 / 9910-17




nach oben  nach oben
www.msp-info.de www.kommune-aktiv.de

Verwaltungsgemeinschaft Burgsinn
Burgweg 1 | 97775 Burgsinn | Tel.: 09356 9910-0 | info@vgem-burgsinn.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung