Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:

Wichtige Hinweise zur Corona-Pandemie


Berits seit dem 17. Juni ist in Bayern zwar der Katastrophenfall aufgehoben, an den allgemeinen Kontaktbeschränkungen mit der Pflicht zu einem Mindestabstand wird aber bis mindestens 19. Juli festgehalten. Noch darüber hinaus ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in bestimmten öffentlichen Räumen (unter anderem Busse und Bahnen, Geschäfte, Freizeit- und Kultureinrichtungen) verbindlich vorgeschrieben.
  • Ebenfalls seit 17.06. dürfen sich wieder bis zu zehn Personen aus mehreren unterschiedlichen Haushalten im öffentlichen Raum treffen. Bei privaten Treffen zu Hause gilt jetzt keine grundsätzliche Beschränkung auf einen bestimmten Personenkreis oder eine bestimmte Anzahl von Menschen mehr. Entscheidend ist stattdessen, wie viele Menschen sich unter Wahrung des Mindestabstands von 1,5 Metern im jeweiligen Raum aufhalten können.
  • Neben Konzerten und Theatervorstellungen vor Gästen sind auch weitere kulturelle Veranstaltungen mit entsprechendem Hygienekonzept wieder möglich. Außerdem können Kinos grundsätzlich wieder öffnen. Dabei gilt, in geschlossenen Räumen dürfen sich bis zu 50 Gäste aufhalten, im Freien bis zu 100.
  • Großveranstaltungen sind bundesweit bis mind. Ende Oktober verboten.
  • Der Betrieb und die Nutzung von Sporthallen, Sportplätzen, Fitnessstudios und anderen Sportstätten sowie von Tanzschulen und Badeanstalten sind unter strengen Auflagen seit dem 08. Juni erlaubt, Hallenbäder dürfen seit dem 22.06. öffnen.
  • Seit dem 22.06. dürfen wieder mehr als 20 Personen zusammen Sport treiben. Die Obergrenzen für den Outdoor- und Indoor-Sport sind entfallen.
  • Seit Samstag, 20.06., dürfen Restaurants und Biergärten die gleichen Öffnungszeiten haben wie vor der Corona-Pandemie. Dabei gelten strenge Auflagen: Eine begrenzte Gästezahl, die Sicherstellung von Abstand und der Betreiber ist verpflichtet, ein Schutz- und Hygienekonzept zu erstellen.
    Für Personal im Servicebereich oder in Bereichen, in denen der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, gilt die Maskenpflicht. Gäste müssen am Tisch keinen Mund-Nasen-Schutz tragen, sollen diesen dann aber bei Toilettengängen und beim Betreten des Lokals aufsetzen.
    Für Bars und Lokale, die auf den Getränkeausschank ausgerichtet sind, gibt es weiter keine Lösung.
  • Der Betrieb von Freizeitparks und vergleichbaren ortsfesten Freizeiteinrichtungen ist nur im Außenbereich und unter Voraussetzungen zulässig.
  • Seit dem 11. Mai 2020 ist die Öffnung aller Handels- und Dienstleistungsbetriebe (Groß- und Einzelhandel mit Kundenverkehr) unter Auflagen erlaubt. Der Betreiber hat sicherzustellen, dass grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Kunden eingehalten werden kann. Die Mindestquadratmeterzahl pro Kunde wird ab Montag, 22.06., von 20 auf 10 Quadratmeter halbiert. und das Personal in Theken- oder Kassenbereichen muss dann auch keinen Mundschutz mehr tragen, soweit es durch Plexiglas-Scheiben geschützt ist.
  • Schule/KiGa
    • Seit dem 15.06. gilt in Bayern an fast allen Schularten wieder Präsenzunterricht für alle Jahrgangsstufen. Dennoch wird nur rund die Hälfte aller Schülerinnen und Schüler die Schule tatsächlich besuchen - die andere Hälfte lernt weiter daheim: Der Unterrichtsbetrieb findet gestaffelt statt.
  • Für öffentlich zugängliche Gottesdienste wie auch Bestattungen bestimmt sich die zulässige Höchstteilnehmerzahl nach der Anzahl der vorhandenen Platze, bei denen ein Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Plätzen gewahrt wird. Es besteht Maskenpflicht.
    Im Freien beträgt die Höchstteitnehmerzahl 100 Personen und es ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m zu wahren. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird empfohlen.

Auf der Seite http://www.coronavirus.bayern.de finden Sie auch alle bisher ergangenen und ggf. zukünftig ergehenden Allgemeinverfügungen und Verordnungen des Bayerischen Gesundheitsministeriums.




nach oben  nach oben
www.msp-info.de www.kommune-aktiv.de

Verwaltungsgemeinschaft Burgsinn
Burgweg 1 | 97775 Burgsinn | Tel.: 09356 9910-0 | info@vgem-burgsinn.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung