Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Sie sind hier: Burgsinn » Vorlesefunktion » Die alte Schule 

Die alte Schule


Das alte Schulhaus vor vielen Jahrzehnten. Leider ist nicht bekannt aus welchem Jahr diese Aufnahme stammt.Das zweigeschossige Gebäude an der Hauptstraße wurde 1890/91 im Stil der Neurenaissance errichtet. Mit wachsender Schülerzahl war das erste katholische Schulhaus gegenüber der Kirche zu klein geworden.

Der Bau in der Mitte des Ortes war möglich geworden, da der Besitzer Albert Siebenlist mit seiner Familie nach Amerika auswanderte und der Markt Burgsinn sein Bauernhaus erwerben konnte. In ihm fanden die 3. und 4. katholische Schule in den beiden Lehrsälen Platz. Außerdem wurden für die Lehrerfamilien zwei Wohnungen bereitgestellt.

Die alte Schule in der Hauptstraße heute.Das zur Straße hin ebenerdige Kellergeschoss ist aus roten Sandsteinen gebaut. Die Laibungen der Fenster sind gemauert. Ihre leicht nach innen gewölbten Schlusssteine treten betont aus dem Mauerwerk hervor.
Gurt-Gesimse trennen die beiden oberen aus gelben Backsteinen erstellten Stockwerke. Die Fassade wird durch Blendwerk aus roten Sandsteinen aufgelockert. Die Rahmungen der Fenster sind eingefräst. Das Kranzgesims liegt auf Konsolen mit Stabornamenten. Die geraden Dreiecksgiebel der Stirnseiten sind außen mit pyramidenförmigen Fialen bekrönt.

Am Seitengiebel stellen Voluten die Verbindung zwischen senkrechten und waagrechten Bauteilen her. Die beiden Fenster werden durch gemauerte Pilaster eingerahmt, die wiederum den Dreiecksgiebel aus roten Sandsteinen tragen. Der Giebel besitzt ein Rundfenster und ist außen mit Kugeln und in der Spitze mit einer Fiale wie die Stirngiebel bekrönt. Der Seitengiebel auf der Rückseite bedacht das als quadratischer Turm vorgebaute Treppenhaus mit dem Haupteingang. Sein Dreiecksgiebel ist gerade, außen ebenfalls mit Kugeln bekrönt und mit einem Sägezahnfries verziert.
Oben schließt der Giebel mit einem häuschenähnlichen Aufbau und einer Halbkreisbogen-Verdachung ab. Die Fiale auf der Spitze schmückt zusätzlich eine verspielte Schmiedearbeit. Das kreisrunde Fenster aus vier roten Sandsteinen endet außen kreuzförmig.


nach oben  nach oben
www.msp-info.de www.kommune-aktiv.de

Verwaltungsgemeinschaft Burgsinn
Burgweg 1 | 97775 Burgsinn | Tel.: 09356 9910-0 | info@vgem-burgsinn.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung